Hashimoto – Krankheit mit vielen Gesichtern

Hashimoto – Ein Volksleiden mit vielen Symptomen

Welche Anzeichen es für Hashimoto gibt und wie sehr die Erkrankten leiden
Schilddrüse

 

Hashimoto – Eine Krankheit die oft sehr lange unerkannt bleibt

Viele Betroffene laufen jahrelang von Arzt zu Arzt, bis die Diagnose Hashimoto gestellt wird. Oft beginnt der Leidensweg schon in der frühen Jugend, bei manchen Betroffenen jedoch erst spät oder nach einer Schwangerschaft. Die Symptome werden oftmals erst als „Psychisches Leiden“ abgetan und Patienten werden von vielen Ärzten nicht ernst genommen. Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankung, bei der eine chronische Entzündung der Schilddrüse vorliegt. Bei dieser Krankheit wird das Gewebe der Schilddrüse durch einen fehlgeleiteten Immunprozess zerstört. Der Körper kämpft also gegen die eigene Schilddrüse. Da die Schilddrüse lebenswichtige Schilddrüsenhormone produziert, die Stoffwechsel, Kreislauf, Psyche, etc. beeinflussen, merken die Betroffenen oft eine deutliche Veränderung ihres Körpers. Es werden teils starke Symptome wahrgenommen, die nicht genau eingeordnet werden können. Obwohl Frauen häufiger betroffen sind, leiden auch viele Männer unter Hashimoto. Bei Frauen wird die Erkrankung häufig mit Symptomen der Menopause verwechselt und bleibt so oft jahrelang unerkannt.

Hashimoto macht den Patienten mehr Schwierigkeiten als gedacht

Neben den in Fachbüchern oder auf vielen Internetseiten beschriebenen Symptomen leiden Hashimoto-Patienten oft unter weiteren belastenden Symptomen. Die Autoimmunerkrankung führt auf lange Sicht zu einer Schilddrüsenunterfunktion. Viele wissen jedoch nicht, dass sich Über-und Unterfunktion bei Hashimoto durchaus abwechseln können. Eine Unterfunktion äußert sich anders als eine Überfunktion, beide Fehlfunktionen können den Betroffenen aber gleichermaßen stark belasten. Während es bei einer Unterfunktion zu komatöser Müdigkeit kommen kann, hat man oftmals während der Überfunktion das Gefühl, als wäre man einen Marathon gelaufen. Voller Adrenalin, das Herz schlägt schnell, die Atmung ist beschleunigt… Und das in völliger Ruhe.

Oft sind es untypische Symptome, die Ärzte bei einer Hashimoto-Erkrankung nicht ernst nehmen

Links zu den „typischen Symptomen“ des Hashimoto, der Schilddrüsenüber- und Unterfunktion, sind unten aufgeführt. Viele Betroffene, die über Jahre berichtet haben, klagen jedoch über weit mehr und weit komplexere Symptome als allgemein bekannt. Einige Beschwerden die Hashimoto-Patienten berichten sind: Atembeklemmungen, Atemhunger, Appetitlosigkeit, steigender Appetit, Allgemeines Unwohlsein, Beschwerden der Brustwirbelsäule, Blutdruck-Schwankungen, Denkstörungen, starkes Zittern, Muskelkrämpfe und -zuckungen, Gliederschmerzen, Halsschmerzen, Kloß- und Engegefühl im Hals, Räusperzwang, Heiserkeit, Schmerzen in den Beinen, Schwächegefühl, Herzstolpern, extreme Pulsschwankungen, Herzrasen, Zwangsgedanken, Ängste, Heulkrämpfe, extreme Gefühlsausbrüche, unerklärliche Wut oder Aggressionen, Verzweiflung, Depersonalisierung, Depression. Verstopfungen, Blähungen, Sodbrennen, Bauchschmerzen, Unverträglichkeiten, Fiebergefühl – ohne Fieber zu haben, niedrige Kerntemperatur des Körpers, Haarausfall, komatöse Müdigkeit, Schlafstörungen, Schlafentzug (trotz großer Müdigkeit können die Betroffenen nicht einschlafen), nächtliches Aufschrecken, langanhaltende Infekte, chronische Nasennebenhöhlenentzündungen, Husten, Schleim im Hals, unerfüllter Kinderwunsch, vermindertes sexuelles Verlangen, Gelenkschmerzen, Wortfindungsstörungen, Schwindel, zugeschwollene Nase, restless legs, Sehstörungen und viele mehr.

Sind einige dieser Beschwerden vorhanden oder beeinträchtigen vielleicht sogar schon dauerhaft, sollte man nicht zögern den Arzt auf Hashimoto anzusprechen.

Allgemeine Symptome des Hashimoto finden Sie hier

Lesen Sie bald im zweiten Teil von „Hashimoto“, was Sie bei dieser Krankheit beachten müssen…

9 Comment

  1. Nur, daß kaum ein Arzt über HASHIMOTO etwas weiß

    • Ja stimmt, leider…

    • Doch. Dr. Strienz in Stuttgart kennt sich mit Hashimoto aus. Diese Praxis können wir empfehlen.

  2. hallo
    kennt ihr den einen guten fachmann auf dem gebiet?suche seit drei jahren jemanden aber bin bis jetzt noch nicht fündig geworden .

    • Hallo, in welcher Region suchst du?

  3. Hallo
    Ich suche in München Fachkräfte
    Auf dem gubiet

  4. Hallo Leute, die Artikel sind uralt, aber kennt jemand in Wiesbaden? Bin eigentlich ganz gut eingestellt, werde aber meinen Reizhusten nicht los. Werde noch irre. Dummerweise glaubt kein Mediziner, dass es vom Hashimoto kommt
    Danke

  5. Hallo,
    kennt hier jemand einen hashimotokundigen Arzt im Raum Kassel?

    Liebe Grüße,
    Jane

  6. ich habe ständig im Wechsel diese Symptome und glaubte auch, dass es vom Wetterwechsel kommt.Ich habe eigentlich Unterfunktion und wurde auch schon operiert. Seitdem bin ich in München bei einem Spezialisten in Behandlung. Seit ca. einem Jahr habe ich Überfunktion und soll deswegen die Medikamente weg lassen.Dadurch besteht aber die Befürchtung, dass die Wucherungen wieder stärker wachsen. Ich habe demnächst wieder einen Kontrolltermin bei dem Spezialisten und bin sehr gespannt. Zur Zeit habe ich schlimme Glieder und- Gelenkschmerzen und kann deshalb auch schlecht schlafen.

Leave a Reply to Kathy Cancel Reply

E-Mail (wird nicht veröffentlicht)